Was sind Kreislaufprobleme?

Probleme mit dem Kreislauf sind weit verbreitet: Jeder kennt einzelne Symptome für einen geschwächten Kreislauf – wie den Schwindel, das Schwarzwerden vor Augen oder Schweißausbrüche bis hin zum Gefühl, das Bewusstsein zu verlieren.

Solche Kreislaufbeschwerden sind auf eine verminderte Durchblutung des Gehirns zurückzuführen, deren Ursache ein zu niedriger Blutdruck ist. Die gegen Kreislaufprobleme eingesetzte Therapie zielt vor allem darauf ab, die verminderte Durchblutung wiederherzustellen und den Kreislauf zu stabilisieren.

Das menschliche Kreislaufsystem setzt sich aus dem Herzen und den Blutgefäßen zusammen. Es versorgt den Körper mit Blut. Unser Herz schlägt rund 100.000 Mal jeden Tag, um Blut in alle Gefäße zu transportieren und damit Sauerstoff mit Nährstoffen in jeden Winkel. Ausgewogen ist ein Kreislauf bei einem physiologischen Blutdruck um die 120 zu 60 mmHg.

Das Wichtigste zuerst

Durchblutungsstörungen: Rezeptfreie Medikamente
Ginkgo Extrakt & Knoblauchpräparate

Durchblutungsstörungen: Rezeptfreie Medikamente

Mit rezeptfreien Medikamente, die regelmäßig und über längere Zeit eingenommen werden müssen, kann Durchblutungsstörungen vorgebeugt werden. Bei bereits bestehenden Beschwerden können sie neben anderen,... mehr...

Durchblutungsstörungen: Hausmittel und Selbsthilfe
Maßnahmen zur Vorbeugung

Durchblutungsstörungen: Hausmittel und Selbsthilfe

Durchblutungsstörungen werden in den meisten Fällen erst dann erkannt, wenn sie soweit fortgeschritten sind, dass Hausmittel zu ihrer Behandlung nicht mehr ausreichen. Es gibt jedoch zahlreiche Maßnahmen, die... mehr...

Test: Welche Arznei in welchem Fall?

Klicken Sie die Antworten an, denen Sie am meisten zustimmen. Sie erhalten eine Auswertung mit Tipps rund ums Thema Selbstmedikation.

zum Test

Durchblutung

Durchblutungsstörungen
Ursachen und Behandlung

Durchblutungsstörungen

Durchblutungstörungen treten häufig in den Beinen, am Herzen und im Gehirn auf. Bei der Behandlung von Durchblutungsstörung ist zwischen akuten und länger bestehenden Beschwerden zu unterscheiden. mehr...

Durchblutungsstörungen: Wann zum Arzt?
Professionelle Hilfe

Durchblutungsstörungen: Wann zum Arzt

Bei den ersten Symptomen wie einem Taubheitsgefühl in den Beinen oder Schmerzen beim Gehen, sollten Sie einen Arzt aufsuchen mehr...

Durchblutungsstörungen: Bei Mutter und Kind?
Niedriger Blutdruck in der Schwangerschaft

Durchblutungsstörungen: Bei Mutter und Kind

Durchblutungsstörungen in der Schwangerschaft sind eine potenzielle Gefahr für das ungeborene Kind, bedürfen aber meist keiner speziellen Behandlung.Durchblutungsstörungen in der SchwangerschaftUrsachenUrsachen... mehr...

Autor: Lifeline
Letzte Aktualisierung: 30. Mai 2012

Thema des Monats
  • Was ist Bluthochdruck?Was ist Bluthochdruck?

    Bei Hypertonie sind die Gefäße so erkrankt, dass die Blutdruckwerte dauerhaft zu hoch sind

Für Mutter und Kind?
  • Für Mutter und KindTipps für Mütter

    Welche Medikamente eignen sich für Kinder? Worauf gilt es als Schwangere zu achten? Die besten Tipps für Mütter, Väter und Ihre Kinder.

Forum

Im Forum von Yavivo können Sie anderen Usern Ihre Fragen stellen.

zum Forum
Symptome
  • Der SymptomfinderDer Symptomfinder

    Woran liegt es, dass Sie Bauchweh haben? Finden Sie mit der Yavivo-Puppe den Grund für bestimmte Symptome heraus.

Der Expertenrat

Stellen Sie Ihre Fragen an Gesundheits- und Medizinexperten!

zum Expertenrat