Was ist Schnarchen?

Rhonchopathie - was die nächtliche Ruhestörung lindert

Schnarchen ist ein weit verbreitetes Phänomen – zwischen 10 und 30 Prozent der Erwachsenen sind betroffen. Gelegentliches Schnarchen ist meist harmlos und nicht behandlungsbedürftig.

Tritt es jedoch regelmäßig auf oder kommt es dabei zu Atemaussetzern, verhindert es einen erholsamen Schlaf und gefährdet die Gesundheit.

Schnarchen ist die Bezeichnung für ein röchelndes, rasselndes, gurgelndes, blubberndes oder pfeifendes Geräusch, das beim Atemholen während des Schlafes entstehen kann. Betroffen sind etwa 10 bis 30 Prozent der Erwachsenen.Gelegentliches Schnarchen wird zwar von den Betroffenen und mehr noch von ihren Bettnachbarn als sehr lästig empfunden, stellt jedoch in den meisten Fällen keine Gefahr für die Gesundheit dar.

Behandlungsbedürftig kann Schnarchen (med. Bezeichnung: Rhonchopathie) dann sein, wenn es von Atemaussetzern (Schlafapnoe) begleitet wird oder so stark ist, dass dadurch ein erholsamer Schlaf verhindert wird. Eine potenziell lebensbedrohliche Form der Schlafapnoe, die obstruktive Schlafapnoe, tritt bei etwa 2 Prozent aller Frauen und 4 Prozent aller Männer zwischen 30 und 60 Jahren auf.

Das Wichtigste übers Schnarchen zuerst

Schnarchen
Ursachen und Behandlung

Informationen zum Thema Schnarchen, Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten. Experten und Nutzer geben Tipps zum Thema Schnarchen und Schlafapnoe. mehr...

Schnarchen: Rezeptfreie Medikamente
Nasensprays und mechanische Hilfsmittel

Bei vorübergehendem Schnarchen helfen rezeptfreie Nasensprays mehr...

Schnarchen: Wann zum Arzt?
Risiken von Atemaussetzern

Beim sehr lautem, unregelmäßigem Schnarchen und Tagesmüdigkeit kann das Schnarchen mit nächtlichen Atemaussetzern (Schlafapnoe) verbunden sein. Da dies gesundheitliche Risiken birgt, muss dringend ein Arzt... mehr...

Test: Schlafstörungen - muss ich handeln?

Mit folgendem Test möchten wir Sie dabei unterstützen herauszufinden, ob bei Ihnen Schlafstörungen vorliegen könnten.

zum Test

Die besten Mittel gegen Schnarchen

Schnarchen
Ursachen und Behandlung

Informationen zum Thema Schnarchen, Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten. Experten und Nutzer geben Tipps zum Thema Schnarchen und Schlafapnoe. mehr...

Schnarchen: Wann zum Arzt?
Risiken von Atemaussetzern

Beim sehr lautem, unregelmäßigem Schnarchen und Tagesmüdigkeit kann das Schnarchen mit nächtlichen Atemaussetzern (Schlafapnoe) verbunden sein. Da dies gesundheitliche Risiken birgt, muss dringend ein Arzt... mehr...

Schnarchen: Bei Mutter und Kind?
Behandlung für Schwangere und Kinder

Kinder, die regelmäßig schnarchen, sollten einem Arzt vorgestellt werden. In der Schwangerschaft kann auch ein hormonell bedingter schnupfen die Atemwege verengen und dadurch Schnarchen auslösen.Schnarchen bei... mehr...

Schnarchen: Hausmittel und Selbsthilfe
Lebens- und Schlafgewohnheiten ändern

Wer zum Schnarchen neigt, sollte zunächst versuchen, einige Lebens- und Schlafgewohnheiten zu verändern, durch die es begünstigt werden kann.Bei einigen Betroffenen können einfache Maßnahmen helfen, das... mehr...

Schnarchen: Rezeptfreie Medikamente
Nasensprays und mechanische Hilfsmittel

Bei vorübergehendem Schnarchen helfen rezeptfreie Nasensprays mehr...

Test: Welche Arznei in welchem Fall?
Selbsttests

Wie werden Arzneimittel am besten gelagert? Wer darf überhaupt Arzneimittel herstellen und vertreiben? Testen Sie Ihr Medikamentenwissen. mehr...

Autor: Lifeline
Letzte Aktualisierung: 30. Mai 2012

Thema des Monats
Für Mutter und Kind?
  • Für Mutter und KindTipps für Mütter

    Welche Medikamente eignen sich für Kinder? Worauf gilt es als Schwangere zu achten? Die besten Tipps für Mütter, Väter und Ihre Kinder.

Forum

Im Forum von Yavivo können Sie anderen Usern Ihre Fragen stellen.

zum Forum
Symptome
  • Der SymptomfinderDer Symptomfinder

    Woran liegt es, dass Sie Bauchweh haben? Finden Sie mit der Yavivo-Puppe den Grund für bestimmte Symptome heraus.

Der Expertenrat

Stellen Sie Ihre Fragen an Gesundheits- und Medizinexperten!

zum Expertenrat