Hilfe aus der Apotheke

Allergisches Asthma: Rezeptfreie Medikamente

Neben verschreibungspflichtigen Medikamenten gibt es bei allergischem Asthma noch weitere, sanfte Hilfen: bestimmte Heilpflanzen, Mineralstoffe und Nahrungsergänzungsmittel.

Allergisches Asthma ist eine starke Belastung für den Betroffenen. In erster Linie müssen zwar die Anweisungen des Arztes beachtet werden und die verschreibungspflichtigen Medikamente exakt eingenommen werden. Daneben gibt es aber noch eine Reihe von Möglichkeiten, die diese medikamentöse Therapie auf keinen Fall ersetzen, allerdings unterstützen und den Patienten stärken können. Die entsprechenden Produkte gibt es rezeptfrei in der Apotheke.

Heilpflanzen, Mineralstoffe und Nahrungsergänzungsmittel gegen allergisches Asthma

Dazu zählen beispielsweise:

  • Süßholz: Vor allem die Wurzel dieser Hülsenfrucht liefert als Hauptinhaltsstoff Glycyrrhizin. Dieser Naturstoff hemmt Entzündungen und löst Krämpfe. Darüber hinaus hilft er Schleim zu lösen. Süßholz, die Arzneipflanze des Jahres 2012 wird in der Volksmedizin seit langem bei Asthma, Allergien und Verdauungsbeschwerden eingesetzt.
  • Kalmus: Die schilfartige Wasserpflanze enthält Rhizome. Diese Biosubstanzen wirken stark krampflösend und werden deshalb in der Naturmedizin gegen Verdauungsbeschwerden, aber auch Asthma verwendet.
  • Magnesium: Der lebenswichtige Mineralstoff spielt eine wichtige Rolle für Nervenfunktion und Muskelarbeit. Bei Magnesiummangel treten verstärkt Muskelkrämpfe auf. Magnesium wird unterstützend zur Therapie von Asthma, ADHS und Bluthochdruck empfohlen.
  • Omega-3-Fettsäuren: Die mehrfach ungesättigten Fettsäuren können die Fließeigenschaften des Blutes positiv beeinflussen. Zusätzlich bremst es die Bildung von entzündungsfördernden Stoffen im Körper. Deshalb kann Omega-3-Fettsäure aus Tiefseefisch auch bei Asthma eine sinnvolle Ergänzung der Therapie sein.
  • Schwarzkümmelöl: Seit Jahrtausenden wird dieses Öl in Ägypten und anderen Mittelmeerländern in der Volksmedizin gegen Entzündungen, Infekte und Allergien eingesetzt. Zusätzlich soll Schwarzkümmelöl die Bronchien erweitern – könnte deshalb auch bei allergischem Asthma ein guter Rat sein.