Symptome behandeln

Grippaler Infekt: Hausmittel und Selbsthilfe

Hausmittel haben sich bei der Behandlung von Erkältungssymptomen bewährt. Sie erfahren, welche Hausmittel bei einem grippalen Infekt wirken.

Erkaeltung-Hausmittel-und-Selbsthilfe-56570438.jpg
Bettruhe ist eines der besten Mittel gegen Erkältungen.

Gegen Erkältung gibt es zahlreiche bewährte Hausmittel. Eine „Auszeit“ hilft dem Körper beim Gesundwerden.

Hausmittel gegen den grippalen Infekt

Gegen Erkältung gibt es zahlreiche bewährte Hausmittel. Die Anwendung richtet sich nach den Symptomen, die gerade besonders stark ausgeprägt sind:

  • schwarzer Kaffee mit Zitronensaft gegen starke Kopfschmerzen

  • Rotlichtbestrahlung des Gesichts bei verstopfter Nase

  • Brustwickel (z.B. mit gekochten Kartoffeln) oder Zwiebelsaft mit Honig gegen fest sitzenden Husten

  • Lutschbonbons (z.B. Salbei-, Eukalyptus-, Zitronen-Bonbons) zum Befeuchten der Schleimhäute bei Heiserkeit und Halsschmerzen

Selbsthilfe bei Erkältung

Folgende Maßnahmen sind sinnvoll:

  • körperliche Schonung, möglichst Bettruhe

  • viel trinken (2 bis 3 Liter pro Tag, am besten warmen Kräutertee, Mineralwasser, verdünnte Fruchtsäfte)

  • Hygienemaßnahmen, um die Ansteckung anderer zu vermeiden: häufiges Händewaschen, sofortige Entsorgung benutzter Papiertaschentücher

  • leichte, vitaminreiche Ernährung; mehrere kleine Mahlzeiten pro Tag statt weniger großer

  • bei Schluckbeschwerden weiches, nur schwach gewürztes Essen bevorzugen

  • wenn die Körpertemperatur nicht erhöht ist: kurze Spaziergänge an der frischen Luft

Folgendes sollte vermieden werden:

  • körperliche Anstrengung

  • Rauchen (auch Passivrauchen)

  • Alkohol

  • Verhaltensweisen, die die Verbreitung der Viren fördern (z.B. Begrüßung mit Händedruck)

Welches Symptom, welche Krankheit?
  • Der SymptomfinderDer Symptomfinder

    Woran kann es liegen, dass Sie Bauchweh haben? Finden Sie mit der Yavivo-Puppe den Grund für bestimmte Symptome heraus. mehr...