Hilfe aus der Apotheke für die Augen

Rezeptfreie Medikamente gegen Bindehautentzündung

Eine ganze Reihe von Augentropfen, -salben und -bädern lindern die Beschwerden bei Bindehautentzündung. Bestimmte Heilpflanzen haben sich ebenfalls bewährt.

Frau wendet Augentropfen an
Augentropfen jeder Art gibt es rezeptfrei in der Apotheke.

Arzneistoffe, die antiallergisch wirken, Entzündungen lindern und die Schleimhaut abschwellen lassen, kommen in Medikamenten gegen Bindehautentzündung zum Einsatz. Die gängigsten Wirkstoffe sind:

  • Azelastin – bei allergischer Bindehautentzündung

  • Cromoglycinsäure – lindert allergische Augenbeschwerden

  • Cardomer – bei Bindehautentzündung durch trockene Luft

  • Povidon – befeuchtet juckende, rote Augen

  • Salicylsäure als Augenbad – fördert die Heilung der Bindehautentzündung

  • Tetryzolin - lindert die Entzündung und wirkt abschwellend

  • Tramazolin - lindert die Entzündung und verflüssigt Sekret

  • Zink in Augentropfen – lindert den Juckreiz und unterstützt die Heilung der Bindehaut

Zu bewährten Heilpflanzen gegen Bindehautentzündung zählt der „Augentrost“ (Euphrasia), den es als Zusatz in Augentropfen und homöopathischen Zubereitungen in der Apotheke gibt. Auch Zubereitungen mit Schöllkraut (Chelidonium) können hilfreich sein.

Bindehautentzündung