Clotrimazol gilt als ungefährlich

Fußpilz: Bei Mutter und Kind?

Medikamente mit Wirkstoff Clotrimazol am besten verträglich

Tritt Fußpilz in der Schwangerschaft oder der Stillzeit auf, sind rezeptfreie Medikamente mit dem Wirkstoff Clotrimazol am besten verträglich. Auch Kinderfüße können damit behandelt werden.

Fusspilz-Fuer-Mutter-und-Kind-95652070.jpg
Babyfüße sollten nach dem Baden gründlich abgetrocknet werden.
iStockphoto

Tritt Fußpilz in der Schwangerschaft oder der Stillzeit auf, sind rezeptfreie Medikamente mit dem Wirkstoff Clotrimazol am besten verträglich. Auch Kinderfüße können damit behandelt werden.

Fußpilz in Schwangerschaft und Stillzeit

Eine Behandlung von Fußpilz in Schwangerschaft oder Stillzeit mit rezeptfreien Cremes, Salben, Lösungen, Sprays oder Puder mit dem Wirkstoff Clotrimazol gilt als ungefährlich. Bei allen anderen Wirkstoffen liegen nicht genügend Erfahrungen zur Verträglichkeit bei Schwangeren oder Stillenden vor.

Falls sich die Beschwerden nach zweiwöchiger Behandlung mit einer Clotrimazol-Zubereitung nicht bessern oder sogar verschlimmern, sollte ein Dermatologe (Hautarzt) konsultiert werden.

Fußpilz bei Kindern vorbeugen

Auch Kinder können Fußpilz bekommen. Insbesondere Schulkinder und Jugendliche sind gefährdet, wenn sie aktiv Sport treiben oder häufig Schwimmbäder besuchen.

Kinder sollten deshalb bereits ab dem Kleinkindalter dazu angehalten werden, ihre Füße immer sorgfältig abzutrocknen, besonders in den Zehenzwischenräumen. Bei Säuglingen und Kleinkindern sollten die Füße nicht zu warm eingepackt werden.

Eltern sollten darauf achten, dass ihre Kinder atmungsaktives Schuhwerk und Socken mit hohem Baumwollanteil tragen. Nach dem Sport sollten die Turnschuhe gut ausgelüftet werden (mindestens einen Tag).Zur Vorbeugung von Nagelpilz sollten die Nägel kurz gehalten und regelmäßig gereinigt werden. Nagellack sollte nicht mit reinem Aceton oder Nagellackentfernen mit hohem Lösungsmittelanteil entfernt werden, da diese die Nageloberfläche stark austrocknen; besser geeignet sind Produkte mit einem relativ hohen Anteil an rückfettenden Ölen.

Haben Kinder Fußpilz, so sollte möglichst rasch ein Hautarzt konsultiert werden, damit sich die Infektion nicht noch weiter ausbreiten kann.

Symptome von Fußpilz

  • Juckreiz zwischen den Zehen
  • weißliche, aufgequollene, gerötete oder leicht eingerissene Haut, insbesondere zwischen den Zehen
  • verfärbte, rissige oder brüchige Nägel

Behandlung von Fußpilz bei Kindern

Die meisten rezeptfreien Wirkstoffe zur Behandlung von Fußpilz bei Erwachsenen sind auch für Kinder geeignet, Einschränkungen bestehen meist nur für das Säuglingsalter. Dennoch sollten Kinder besser unter ärztlicher Aufsicht behandelt werden.

Ist eine Behandlung notwendig, so sind Kinder mit Fußpilz häufig besonders schwer davon zu überzeugen, dass sie auch dann fortgeführt werden muss, wenn die Symptome bereits verschwunden sind. Eine Therapie über einen Zeitraum von zwei Wochen nach Verschwinden der Symptome hinaus ist jedoch notwendig, um den Behandlungserfolg nicht zu gefährden.

Welches Symptom, welche Krankheit?
  • Der SymptomfinderDer Symptomfinder

    Woran liegt es, dass Sie Bauchweh haben? Finden Sie mit der Yavivo-Puppe den Grund für bestimmte Symptome heraus. mehr...