Lebensgewohnheiten und „Schlafhygiene“

Schlafstörungen: Hausmittel und Selbsthilfe

Bei leichten Schlafstörungen kann häufig durch eine kleine Änderung der Lebensgewohnheiten und eine bessere „Schlafhygiene“ Abhilfe geschaffen werden.

Schlafstoerungen-Hausmittel und Selbsthilfe-133841260.jpg
Mit angepassten Lebensgewohnheiten können Sien ihren Schlafproblemen oft ein Schnippchen schlagen.

Bei Schlafstörungen ist es ratsam, zunächst für eine gute „Schlafhygiene“ zu sorgen.

Folgende Maßnahmen gegen Schlafstörungen sind sinnvoll:

  • Kennenlernen des eigenen Schlafbedürfnisses (dieses wird häufig zu hoch eingeschätzt)
  • Schaffung einer angenehmen Schlafumgebung durch (genügend abgedunkelter Raum, Schallschutz, Raumtemperatur 16-18°C)
  • Einhalten von regelmäßigen Schlafzeiten
  • keine anstrengenden körperlichen oder geistigen Tätigkeiten vor dem Schlafengehen ausführen, den Tag „ruhig ausklingen lassen“
  • bei nächtlichem Erwachen: nicht wach „Hin- und Herwälzen“, sondern aufstehen und einer leichten Beschäftigung (kein Fernsehen!) nachgehen, bis wieder Müdigkeit eintritt
  • Einschlaf-Ritual einführen (z.B. Abendspaziergang, entspannende Musik hören)
  • Anwendung von Entspannungs-Methoden (Yoga, autogenes Training)
  • abends Vollbad oder ansteigendes Fußbad mit beruhigenden Zusätzen (z.B. Melissen-, Lavendelöl)
  • Trinken einer Tasse warmer Milch mit Honig
  • Schlaftagebuch führen: Eintragen der Zubettgeh- und Aufwachzeit, des Einschlaf-Rituals und der täglichen Beschäftigung, um damit (ggf. gemeinsam mit dem Arzt) die Ursachen für die Schlafstörungen herausfinden zu können

Folgendes sollte bei Neigung zu Schlafstörungen vermieden werden:

  • Coffein-haltige Getränke nach 16 Uhr
  • größere Mahlzeiten nach 18 Uhr
  • Fernsehen vor dem Schlafengehen
  • Mittagsschlaf
  • das Bett „zweckentfremdet“, z.B. zum Lesen oder Arbeiten nutzen
  • Uhr oder Wecker im Blickfeld des Schlafenden
20 Tipps für besseren Schlaf
Welches Symptom, welche Krankheit?
  • Der SymptomfinderDer Symptomfinder

    Woran liegt es, dass Sie Bauchweh haben? Finden Sie mit der Yavivo-Puppe den Grund für bestimmte Symptome heraus. mehr...