Nasensprays und mechanische Hilfsmittel

Schnarchen: Rezeptfreie Medikamente

Bei vorübergehendem Schnarchen wegen eines Heuschnupfens oder infektiösen Schnupfens kann mit rezeptfreien Nasensprays Abhilfe geschaffen werden. Außerdem gibt es zahlreiche Hilfsmittel die auf mechanischem Wege verhindern können, dass sich die Atemwege verengen und es zum Schnarchen kommt.

Schnarchen-Rezeptfreie Medikamente-78629740.jpg
Wenn das Schnarchen durch Schnupfen hervorgerufen wird, können Nasensprays helfen. Die richtige und nicht zu lange Anwendung ist wichtig!
Getty Images/Pixland

Rezeptfreie Medikamente gegen vorübergehendes Schnarchen

Bei vorübergehendem Schnarchen wegen eines infektiösen Schnupfens oder Heuschnupfens, der zu einer verstopften Nase führt, können abschwellende oder antiallergische Nasensprays Linderung verschaffen. Treten außer einer verstopften Nase weitere Symptome wie z.B. Kopfschmerzen, Augenschmerzen oder Schmerzen im Kieferbereich auf, kann es sich um eine Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis) handeln. Bereits bei einer leicht ausgeprägten Nasennebenhöhlen-Entzündung ist die Einnahme von Mitteln zum Sekret-Lösen sinnvoll.

Wirkstoffe in abschwellenden Nasensprays bei infektiösem Schnupfen

Bei Schnupfen helfen Nasensprays mit den Wirkstoffen Oxymetazolin oder Xylometazolin, dass die Nase frei wird. Diese Medikamente dürfen jedoch nur zweimal täglich und maximal über 5 bis 7 Tage angewendet werden, da sonst eine Gewöhnung eintritt.

Wirkstoffe zum Sekret-Lösen

Wenn sich Sekret nicht nur in der Nase, sondern auch in den Nasennebenhöhlen und Stirnhöhlen festgesetzt hat, ist die Anwendung von Sekret-lösenden Wirkstoffen sinnvoll, die in verschiedenen Darreichungsformen angeboten werden. Dazu zählen

  • Acetylcystein (als Tabletten, Brausetabletten oder Saft)
  • Myrtol (als Kapseln)
  • Cineol (als Kapseln)
  • pflanzliche Kombinationen (z.B. in Form von Tropfen, Dragees)

Wirkstoffe bei Heuschnupfen

Gegen akut auftretenden Heuschnupfen helfen Nasensprays mit den Wirkstoffen Azelastin und Levocabastin. Sie werden ein- bis zweimal täglich angewendet. Falls bekannt ist, welche Pollen die Heuschnupfen-Symptome auslösen, kann bereits eine Woche vor deren Flugzeit mit einer 4-mal täglichen Anwendung von Nasensprays mit den Wirkstoffen Cromoglicinsäure oder Nedocromil begonnen werden. In der Hauptaison ist eine bis zu 8-mal tägliche Anwendung möglich.

Ätherische Öle zum Befeuchten und Festigen der Rachenschleimhaut

  • zum Test

    Schlafstörungen können das tägliche Leben stark beeinflussen. Mit diesem Test finden Sie heraus, ob Ihre Symptome für Schlafstörungen sprechen.

Lösungen und Rachensprays mit ätherischen Ölen (z.B. Pfefferminzöl) sollen über eine Befeuchtung und Festigung des Weichteilgewebes im hinteren Rachenraum eine Schnarchlinderung bewirken. Derartige Lösungen werden direkt vor dem Schlafengehen in den hinteren Rachenraum gesprüht, danach darf nichts mehr gegessen oder getrunken werden

Hilfsmittel gegen leichtes Schnarchen

Gegen stärker belastendes Schnarchen stehen folgende Hilfsmittel zur Verfügung:

Unterkiefer-Protrusionsschienen

Unterkiefer-Protrusionsschienen halten den Unterkiefer in einer festen, etwas nach vorn gezogenen Position. Sie bewirken damit, dass die Zunge im Schlaf nicht zurückfallen und somit die Atemwege blockieren kann.

Gaumensegel-Spange

Schnarchen wird häufig durch flatternde Bewegungen des Gaumensegels verursacht. Eine Gaumensegel-Spange verhindert, dass sich der Luftkanal hinter dem Gaumensegel verschließt. Dadurch kann die Atemluft ungehindert fließen, Vibrationen am Gaumensegel werden verhindert.

Lagerungshilfen

Die meisten Menschen schnarchen vor allem in Rückenlage. Durch spezielle Lagerungshilfen (z.B. auf den Rücken festgeschnalltem Spezial-Rucksack für die Nacht) kann verhindert werden, dass sich die Betroffenen in der Nacht unbewusst auf den Rücken drehen.

Beatmungsmaske

Bei Betroffenen, die infolge des Schnarchens tagsüber eine verminderte Leistungsfähigkeit besitzen oder unter Schlafapnoe leiden, kann eine nächtliche Beatmungsmaske hilfreich sein. Sie hält die Atemwege offen, das Schnarchen kann dadurch unterdrückt werden.

20 Tipps für besseren Schlaf

Autor:
Letzte Aktualisierung: 03. Juli 2014

Welches Symptom, welche Krankheit?
  • Der SymptomfinderDer Symptomfinder

    Woran liegt es, dass Sie Bauchweh haben? Finden Sie mit der Yavivo-Puppe den Grund für bestimmte Symptome heraus. mehr...